Archiv | März 2021

Bitcoin mining stocks rise much more than BTC price

Bitcoin has risen 900 per cent in the last 12 months. In contrast, the shares of the four largest mining companies have risen by 5,000 per cent over the same period.

Bitcoin mining shares rise much more than BTC price

The leading listed bitcoin mining companies may be operating at a loss, but their share prices over the past 12 months have significantly outperformed the BTC price.

In an appearance on CNBC, Leeor Shimron, the vice president of digital asset strategy at Fundstrat, explained his market development analysis of the four largest publicly Bitcoin Lifestyle traded mining companies. These are Marathon Digital Holdings, Riot Blockchain, Hive Blockchain and Hut 8, which all have a market capitalisation of more than US$1 billion each.

Over the past 12 months, the average return for shares in mining companies has been 5,000 per cent, according to Shimron, while BTC has risen 900 per cent over the same period.

Unsurprisingly, the stocks have a „high positive correlation“ with BTC

The researcher concluded that when BTC moves by 1 per cent, bitcoin mining stocks move by 2.5 per cent on average. The observation applies equally to upward and downward movements. This means that mining stocks would likely crash twice as hard as BTC under bearish market conditions.

„They are likely to be hit hard when bitcoin falls,“ he said.

Shimron attributed the high volatility of miner stocks to the lack of regulated crypto investment products in the United States. He said „until a bitcoin ETF is approved, investors are looking at public mining companies as one of the only ways to invest in bitcoin“.

„Since the primary source of revenue is bitcoin, these companies are fundamentally bullish on the industry. Therefore, investors are essentially making a ‚pick and shovel‘ bet when they invest in miners.“

Shimron added that Coinbase’s shares „trade in the private market at a valuation of about $100 billion“: „There is clearly demand from investors to invest in operators in the crypto space. Miners are one of the many segments in this.“

Shimron also noted that the supply chain disruptions during the coronavirus pandemic were beneficial for the four largest mining companies. They were able to stock up on next-generation hardware, such as Bitmain’s Antminer S19.

„They have made a huge investment and are operating at a loss to prepare for the current bull market,“ Shimron said. He added:

„They are expanding their capacity and increased their operating capacity. This effectively shields them from competition from new mining operators. So they have increased their size to maintain their market share. I think this will pay off in the future.“

Dieser Beitrag wurde am 23. März 2021 in Bitcoin veröffentlicht.

Hat dieser 1-Milliarde-Dollar-Bitcoin-Transfer den Markt ins Wanken gebracht?

Bitcoin fiel gestern über 10%, nachdem er ein neues Preishoch von $61,700 erreicht hatte. Der große Bulle hatte seine Fans begeistert zurückgelassen, als er in dieser Woche eine bullische Wiederholung begann, nachdem er in der Vorwoche stark unter $50.000 abgerutscht war.

Der Bitcoin-Preis fiel auf $57,568 und weiter auf $55,814

Was könnte die Ursache dafür gewesen sein, dass der Vermögenswert abrutschte und seinen Aufstieg auf ein neues Allzeithoch verzögerte? Eine Einzahlung von Bitcoin im Wert von $1 Milliarde an die führende US-Kryptowährungsbörse Gemini? Analysten beobachteten, dass die Bitcoin-Überweisung, die vor kurzem aufgezeichnet wurde, ein wichtiges Signal für einen eingehenden Dump sein könnte.

Der Bitcoin-Preis fiel auf $57,568 und weiter auf $55,814, was darauf hindeutet, dass der durch den massiven Wal-Transfer ausgelöste Ausverkauf immer noch im Spiel ist. Der Chef von CryptoQuant, Ki-Young Ju, führte dies auf ein früheres Muster zurück, das letzten Monat zu sehen war, als Bitcoin Future nach einer bullischen Umkehrung einbrach. Am 21. Februar fiel Bitcoin um 26% an einem Tag, nachdem ein ähnliches Ereignis stattgefunden hatte.

Vorsichtig zu sein, indem man nur dann hebelt, wenn die Wette so lange aufrechterhalten werden kann, wie der Bärenmarkt in Bewegung ist, ist das, was Young Ju den Händlern rät zu tun. Wie aus seinem Tweet geprägt,

„Diese 18k BTC Einzahlung ist legit, da es eine Transaktion zwischen Benutzer Einzahlung Brieftaschen und Gemini heiße Brieftasche war. Alle Exchanges Inflow Mittelwert ist aufgrund dieser Einzahlung in die Höhe geschossen. Keine Überschuldung, wenn Sie in einer langen Position sind.“

„Erzwungene Liquidation“

Dennoch, auf das Thema der Überschuldung, Bitcoin-Befürworter Larry Cermak stellt fest, dass die $1 Milliarde im Wert von Vermögenswerten liquidiert -gehandelt für Bargeld- hätte vermieden werden können, wenn Händler minimiert den Betrag, den Sie beabsichtigen, Druckmittel.

„Wir haben gerade in den letzten 30 Minuten Liquidationen im Wert von mehr als $1 Milliarde gesehen. Die Leute lernen es nie und setzen weiterhin wie verrückt zu viel Leverage ein.“ Er tweetete.

Da die Liquidation in weniger als einer Stunde stattfand, kann man sagen, dass „erzwungene Liquidation“ bedeutet, dass Investoren oder Händler von einem Ende des Marktes die Margin-Anforderungen für die Position, die den Bärenmarkt ursprünglich weitgehend auslöste, nicht erfüllt haben.

Andere Analysten haben sich zu Wort gemeldet und ein paar weitere wichtige Punkte angemerkt, da sie eine Korrektur erwarten. Der Bitcoin-Befürworter Davinci Jeremie, der berühmt dafür ist, dass er die Leute seit 2013 zum Kauf von Bitcoin drängt, hat beobachtet, dass Marktmanipulation im Spiel ist. Ihm zufolge, Wale sind speziell Targeting Einzelhändler wie üblich.

Dieser Beitrag wurde am 16. März 2021 in Bitcoin veröffentlicht.