So entfernen Sie Autostart-Programme

Microsoft© Windows© verfügt über eine Funktion, mit der Sie Programme auswählen können, die beim Einschalten Ihres Computers automatisch gestartet werden und im Hintergrund verfügbar sind. Diese Windows-Startprogramme können für Programme, die Sie ständig benutzen, sehr nützlich sein. Leider kann es vorkommen, dass Programme bei der Herstellung des Computers im Autostart-Ordner installiert oder ohne Ihr Wissen hinzugefügt werden, oder dass sie nicht mehr für den automatischen Start benötigt werden.

Wie sich Anwendungen im Autostart-Ordner auf Ihren Computer auswirken

Wenn sich viele Programme in Ihrem Autostart-Ordner befinden, können sie das Einschalten Ihres Computers verlangsamen. Wenn viele Anwendungen im Hintergrund ausgeführt werden, wird auch der Arbeitsspeicher des Computers voll. Dies kann zu einer Verlangsamung führen, wenn Sie zwischen Programmen wechseln. Erfahren Sie mehr darüber, wie der Arbeitsspeicher funktioniert.

Deaktivieren von Programmen in Windows 7 und früheren Versionen

Um Programme aus dem Autostart-Ordner von Windows 7 und früheren Versionen zu entfernen, müssen Sie möglicherweise zuerst Ihre versteckten Dateien anzeigen.

1. Öffnen Sie den Windows Explorer und klicken Sie auf das Dropdown-Menü neben Organisieren

2. Wählen Sie Ordner und Suchoptionen

3. Klicken Sie auf die Registerkarte Ansicht

4. Wählen Sie unter Versteckte Dateien und Ordner die Option Versteckte Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen.

So können Sie versteckte Dateien auf Ihrem Computer anzeigen und entfernen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Programme zu entfernen:

1. Öffnen Sie den Windows Explorer und wählen Sie Ihr Laufwerk aus, normalerweise C:

2. Erweitern Sie unter Benutzer die Ordner unter Ihrem Benutzernamen

3. Wählen Sie AppData, Roaming, Microsoft, Windows, Start Menu, Programs, Startup

4. Die Programme, die automatisch gestartet werden sollen, werden aufgelistet. Wenn es Anwendungen gibt, die beim Einschalten des Computers nicht gestartet werden sollen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm und dann auf Löschen, um die Verknüpfung zu entfernen (dadurch wird das Programm nicht vollständig gelöscht).

Wenn Sie Anwendungen aus dem Autostart-Ordner entfernt haben, die Sie gar nicht haben wollen, wie z. B. Adware, gehen Sie zur Systemsteuerung, wählen Sie Programme und deinstallieren Sie ein Programm. Sie können dann alle Anwendungen entfernen, die Sie nicht auf Ihrem Computer haben möchten.

So deaktivieren Sie Startprogramme in Windows 8 und höher

Gehen Sie in Windows 8 und höher wie folgt vor, um Programme im Autostart-Ordner zu entfernen.

1. Rufen Sie den Task-Manager auf, indem Sie auf das Windows-Symbol klicken, das Einstellungssymbol (Zahnradsymbol) auswählen und dann Task-Manager in das Suchfeld eingeben.

2. Wählen Sie die Registerkarte Autostart. Markieren Sie alle Programme, die nicht automatisch gestartet werden sollen, und klicken Sie dann auf Deaktivieren.

Dadurch wird nur verhindert, dass Programme automatisch gestartet werden. Um die Programme vollständig zu entfernen, gehen Sie zur Systemsteuerung, wählen Sie Programme und deinstallieren Sie ein Programm. Sie können dann alle Anwendungen, die Sie nicht mehr benötigen, endgültig löschen.

Wenn Sie viele Programme entfernen, sollten Sie eine Leistungssteigerung feststellen. Wenn dies nicht der Fall ist, lesen Sie unseren Leitfaden für andere Maßnahmen zur Beschleunigung Ihres Computers.

Dieser Beitrag wurde am 29. Oktober 2021 in Ratgeber veröffentlicht.

Firefox wird unter Windows 11/10 nicht geöffnet oder gestartet

Firefox ist der zweitbeliebteste Browser auf dem Markt, doch manchmal kann er Probleme verursachen. Ein solches Problem ist, wenn Firefox sich nicht öffnen lässt. Es gibt 2 Fälle für diesen Zustand. Im ersten Fall wird Firefox nicht geöffnet, sondern im Hintergrund ausgeführt. Im zweiten Fall lässt sich die Anwendung auch im Hintergrund nicht öffnen. Dies kann durch fehlende oder beschädigte Firefox-Dateien, problematische Add-ons, ein beschädigtes Benutzerprofil oder ein Problem mit einem Treiber verursacht werden.

Firefox wird nicht geöffnet oder gestartet

Der Fall, dass Firefox im Hintergrund läuft, tritt auf, wenn Sie versuchen, eine Firefox-Sitzung zu schließen, aber sie wird nicht wirklich geschlossen. Da Sie nun die möglichen Ursachen kennen, sollten Sie, wenn Firefox auf Ihrem Windows-PC nicht geöffnet oder gestartet werden kann, diese Vorschläge zur Behebung des Problems ausprobieren:

Überprüfen Sie den Task-Manager und beenden Sie den Firefox-Prozess, falls er geöffnet ist.
Entfernen oder deaktivieren Sie einige Add-ons
Löschen Sie den Firefox Startup-Cache
Firefox zurücksetzen
Installieren Sie Firefox neu
Fahren Sie mit den folgenden Lösungen nacheinander fort, um das Problem zu beheben.

Firefox-Browser lässt sich nicht öffnen

1] Überprüfen Sie den Task-Manager und beenden Sie den Firefox-Prozess, falls er geöffnet ist.

Firefox wird nicht geöffnet oder gestartet

Drücken Sie STRG+ALT+ENTF, um das Menü Sicherheitsoptionen zu öffnen. Wählen Sie den Task-Manager aus der Liste, um ihn zu öffnen.
Überprüfen Sie die Liste der laufenden Prozesse. Wenn Sie Firefox in der Liste finden, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Prozess beenden, um ihn zu beenden.

Versuchen Sie, Firefox erneut zu öffnen, und es wird funktionieren.

2] Entfernen oder deaktivieren Sie die problematischen Add-ons

Deaktivieren Sie verdächtige Erweiterungen

Fehlerhafte Add-ons sind dafür bekannt, dass sie Probleme mit dem Firefox-Browser verursachen. Es wäre jedoch schwierig, das Problem zu beheben, da Sie den Browser überhaupt nicht öffnen können.

Versuchen Sie in einer solchen Situation, Firefox zu öffnen, während Sie die SHIFT-Taste drücken. Dadurch wird der Browser im abgesicherten Modus geöffnet (falls dies überhaupt möglich ist).

Öffnen Sie dann die Add-ons-Seite, indem Sie about:addons in die Adressleiste eingeben.

Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Erweiterungen alle nicht verifizierten, verdächtigen oder weniger bekannten Erweiterungen.

Versuchen Sie nun, Firefox im normalen Modus zu öffnen, und überprüfen Sie, ob er richtig funktioniert.

3] Firefox Startup-Cache löschen

Firefox-Startup-Cache löschen

Um die Startdaten des Firefox-Benutzerprofils zu löschen, gehen Sie wie folgt vor:

Öffnen Sie den Explorer und navigieren Sie zu:

C:\Benutzer\<Benutzername>\AppData\Local\Mozilla\Firefox\Profiles\p6kmzwky.default-release\startupCache
Hier muss der <Benutzername> Ihr eigener sein und die ‚p6kmzwky‘-Ziffern im Namen können variieren.

Löschen Sie alle Dateien im Ordner startupCache.

Alternativ können Sie auch about:support in die Adressleiste von Firefox eingeben und die Eingabetaste drücken.

Klicken Sie auf der sich öffnenden Seite auf die Schaltfläche Clear Startup Cache (Startcache löschen).

Starten Sie Firefox neu und sehen Sie nach.

4] Mozilla Firefox zurücksetzen

Wenn Sie das Problem nicht lösen konnten, könnte das Problem bei der Firefox-Anwendung selbst liegen. In diesem Fall können Sie versuchen, die Mozilla Firefox-Anwendung zurückzusetzen. Möglicherweise müssen Sie Firefox im abgesicherten Modus starten. Dadurch werden viele Einstellungen des Browsers zurückgesetzt, die Sie möglicherweise im Laufe der Zeit durcheinander gebracht haben.

5] Deinstallieren Sie Firefox und löschen Sie dann alle übrig gebliebenen Ordner

Wenn einige Dateien, die mit dem Firefox-Browser verbunden sind, beschädigt wurden, sollten Sie den Browser deinstallieren und dann alle Dateien löschen. Dabei ist zu beachten, dass Sie keine in der Cloud gespeicherten Informationen beschädigen.

Die Anwendung kann später wieder installiert werden.

Drücken Sie Win+R, um das Fenster Ausführen zu öffnen, und geben Sie den Befehl appwiz.cpl ein. Drücken Sie die Eingabetaste, um das Menü Programme und Funktionen zu öffnen.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Mozilla Firefox und wählen Sie Deinstallieren.

Sobald Firefox vollständig deinstalliert ist, starten Sie das System neu.

Gehen Sie im Datei-Explorer zu dem Pfad C:\Programme und suchen Sie den Ordner Mozilla Firefox.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Löschen. Sie benötigen dafür Administratorrechte.

Wiederholen Sie den gleichen Vorgang für den Pfad C:\Programme (x86).

Sie können ihn nun erneut von der Website des Unternehmens herunterladen und installieren.

Ich hoffe, es hilft Ihnen!

Dieser Beitrag wurde am 29. Oktober 2021 in Ratgeber veröffentlicht.

Bitcoin mining stocks rise much more than BTC price

Bitcoin has risen 900 per cent in the last 12 months. In contrast, the shares of the four largest mining companies have risen by 5,000 per cent over the same period.

Bitcoin mining shares rise much more than BTC price

The leading listed bitcoin mining companies may be operating at a loss, but their share prices over the past 12 months have significantly outperformed the BTC price.

In an appearance on CNBC, Leeor Shimron, the vice president of digital asset strategy at Fundstrat, explained his market development analysis of the four largest publicly Bitcoin Lifestyle traded mining companies. These are Marathon Digital Holdings, Riot Blockchain, Hive Blockchain and Hut 8, which all have a market capitalisation of more than US$1 billion each.

Over the past 12 months, the average return for shares in mining companies has been 5,000 per cent, according to Shimron, while BTC has risen 900 per cent over the same period.

Unsurprisingly, the stocks have a „high positive correlation“ with BTC

The researcher concluded that when BTC moves by 1 per cent, bitcoin mining stocks move by 2.5 per cent on average. The observation applies equally to upward and downward movements. This means that mining stocks would likely crash twice as hard as BTC under bearish market conditions.

„They are likely to be hit hard when bitcoin falls,“ he said.

Shimron attributed the high volatility of miner stocks to the lack of regulated crypto investment products in the United States. He said „until a bitcoin ETF is approved, investors are looking at public mining companies as one of the only ways to invest in bitcoin“.

„Since the primary source of revenue is bitcoin, these companies are fundamentally bullish on the industry. Therefore, investors are essentially making a ‚pick and shovel‘ bet when they invest in miners.“

Shimron added that Coinbase’s shares „trade in the private market at a valuation of about $100 billion“: „There is clearly demand from investors to invest in operators in the crypto space. Miners are one of the many segments in this.“

Shimron also noted that the supply chain disruptions during the coronavirus pandemic were beneficial for the four largest mining companies. They were able to stock up on next-generation hardware, such as Bitmain’s Antminer S19.

„They have made a huge investment and are operating at a loss to prepare for the current bull market,“ Shimron said. He added:

„They are expanding their capacity and increased their operating capacity. This effectively shields them from competition from new mining operators. So they have increased their size to maintain their market share. I think this will pay off in the future.“

Dieser Beitrag wurde am 23. März 2021 in Bitcoin veröffentlicht.

Hat dieser 1-Milliarde-Dollar-Bitcoin-Transfer den Markt ins Wanken gebracht?

Bitcoin fiel gestern über 10%, nachdem er ein neues Preishoch von $61,700 erreicht hatte. Der große Bulle hatte seine Fans begeistert zurückgelassen, als er in dieser Woche eine bullische Wiederholung begann, nachdem er in der Vorwoche stark unter $50.000 abgerutscht war.

Der Bitcoin-Preis fiel auf $57,568 und weiter auf $55,814

Was könnte die Ursache dafür gewesen sein, dass der Vermögenswert abrutschte und seinen Aufstieg auf ein neues Allzeithoch verzögerte? Eine Einzahlung von Bitcoin im Wert von $1 Milliarde an die führende US-Kryptowährungsbörse Gemini? Analysten beobachteten, dass die Bitcoin-Überweisung, die vor kurzem aufgezeichnet wurde, ein wichtiges Signal für einen eingehenden Dump sein könnte.

Der Bitcoin-Preis fiel auf $57,568 und weiter auf $55,814, was darauf hindeutet, dass der durch den massiven Wal-Transfer ausgelöste Ausverkauf immer noch im Spiel ist. Der Chef von CryptoQuant, Ki-Young Ju, führte dies auf ein früheres Muster zurück, das letzten Monat zu sehen war, als Bitcoin Future nach einer bullischen Umkehrung einbrach. Am 21. Februar fiel Bitcoin um 26% an einem Tag, nachdem ein ähnliches Ereignis stattgefunden hatte.

Vorsichtig zu sein, indem man nur dann hebelt, wenn die Wette so lange aufrechterhalten werden kann, wie der Bärenmarkt in Bewegung ist, ist das, was Young Ju den Händlern rät zu tun. Wie aus seinem Tweet geprägt,

„Diese 18k BTC Einzahlung ist legit, da es eine Transaktion zwischen Benutzer Einzahlung Brieftaschen und Gemini heiße Brieftasche war. Alle Exchanges Inflow Mittelwert ist aufgrund dieser Einzahlung in die Höhe geschossen. Keine Überschuldung, wenn Sie in einer langen Position sind.“

„Erzwungene Liquidation“

Dennoch, auf das Thema der Überschuldung, Bitcoin-Befürworter Larry Cermak stellt fest, dass die $1 Milliarde im Wert von Vermögenswerten liquidiert -gehandelt für Bargeld- hätte vermieden werden können, wenn Händler minimiert den Betrag, den Sie beabsichtigen, Druckmittel.

„Wir haben gerade in den letzten 30 Minuten Liquidationen im Wert von mehr als $1 Milliarde gesehen. Die Leute lernen es nie und setzen weiterhin wie verrückt zu viel Leverage ein.“ Er tweetete.

Da die Liquidation in weniger als einer Stunde stattfand, kann man sagen, dass „erzwungene Liquidation“ bedeutet, dass Investoren oder Händler von einem Ende des Marktes die Margin-Anforderungen für die Position, die den Bärenmarkt ursprünglich weitgehend auslöste, nicht erfüllt haben.

Andere Analysten haben sich zu Wort gemeldet und ein paar weitere wichtige Punkte angemerkt, da sie eine Korrektur erwarten. Der Bitcoin-Befürworter Davinci Jeremie, der berühmt dafür ist, dass er die Leute seit 2013 zum Kauf von Bitcoin drängt, hat beobachtet, dass Marktmanipulation im Spiel ist. Ihm zufolge, Wale sind speziell Targeting Einzelhändler wie üblich.

Dieser Beitrag wurde am 16. März 2021 in Bitcoin veröffentlicht.

Empiricus crypto expert points out that Pokémon-inspired gaming token can ‚bomb‘ this year

Empiricus‘ analyst bets on the valorisation of NFTs in the game Axie Infinity, inspired by the universe of Pokemón.

Empiricus‘ crypto expert points out that Pokémon-inspired game token may ‚bomb‘ later this year’NEWS

Criptomoeda analyst at financial education firm Empiricus, André Franco, has published an article on the website Seu Dinheiro in which he points out that the non-functional tokens (NFT) of a game inspired by Japanese design Pokémon is „about to bombard the market later this year“.

Alien ultra-rare CryptoPunk NFT sold for 605 ETH, approximately US$750,000
In the article „Pokémon is not just a game: the brand Bitcoin Era that dominated the entertainment market can now make you profit from cryptomoedas“, André Franco recalls the Pokémon Go fever, which in 2016 brought increased reality to the world of mobile games and generated a global fever.

Now, he highlights the game Axie Infinity, inspired by the original Pokémon universe and allowing players to battle, collect and create virtual creatures called „axies“, in addition to trading their properties through non-functional tokens. And it explains:

„But do you know what the big „draw“ of all this is? That these lands will be traded in the form of NFTs (non-fungible tokens), which are virtual collectibles that can be used as payment for various purposes. Each character, item and piece of land can be bought and sold by Axie Infinity market participants“.

Miss Bitcoin‘ launches charity project that will sell celebrity NFT art
Empiricus‘ analyst argues that the more the „metavers“ of games attract users, „the more NTFs will be marketed to generate value to digital platforms, and highlights five major competitors in the universe of NFT game items: Decentraland, Somnium Space, Crypto Voxels, The Sandbox and finally Axie Infinity. And it completes:

„The game will trade most of its features in a cryptomeda. It will act as the ‚glue‘ that unites all members of the platform in three main functions: Staking: as an incentive to keep their assets in portfolio and support the growth of the game ecosystem, participants will be able to cede and block their NTFs to receive cryptomoeda; Form of payment: cryptomoeda will be accepted as payment for items in the game shop; Governance: the game treasury will receive the revenues generated by Axie Infinity and part of the rewards made in the ’staking‘, both paid in cryptomoeda“.

Still in beta phase, the game should be released in the second half of the year, which in the analyst’s view will cause the price of the game tokens to change „drastically upward“:

„This will be caused first by demand, then by greater interaction with the platform, and finally by a decrease in supply, since most of the lots will already have been sold. And where does the investor get into this? Well, if cryptomeda has the capacity to appreciate a lot in 2021, it is worth surfing on it. Even without playing, it will be possible to capture very expressive gains by owning some lots of the digital currency used in the game. Therefore, the recommendation is that you position yourself now to see profit still in the second half of this year“.

DeFi Dynasty? Brothers of Synthetix co-founder reveal blockchain gaming project
The use of non-functional tokens has not been confined to the gamer universe. Several real assets have already won counterparts in NFTs to be traded, including at auction sites, among works of art, gems and even collector items.

This year, design creator Rick & Morty announced that he will auction his NFT art collection.

Dieser Beitrag wurde am 25. Januar 2021 in Bitcoin veröffentlicht.

UK Man biedt City $ 72 miljoen aan voor toestemming om afgedankte Bitcoin Fortune op te graven

James Howells, een in het VK gevestigde IT-medewerker, heeft de gemeenteraad van Newport $ 72 miljoen aangeboden in ruil voor toestemming om een ​​harde schijf op te graven die hij in 2013 had weggegooid en waarop 7.500 BTC is opgeslagen.

Volgens The Telegraph gooide Howells toen per ongeluk de harde schijf weg tijdens het schoonmaken van zijn huis

Zijn Bitcoin Evolution werd verdiend door te minen met een CPU, terwijl het nog relatief eenvoudig was om de vlaggenschip cryptocurrency te minen.

Toen zijn fortuin miljoenen waard begon te worden, probeerde hij de harde schijf te herstellen, maar de gemeenteraad van Newport heeft zijn verzoeken voortdurend afgewezen. Volgens het dagblad van Newport, de South Wales Argus , heeft hij de stad nu een bod gedaan ter waarde van 25% van het geld als een COVID-19-nooddonatie.

Tegen de huidige prijzen is de BTC op de harde schijf bijna $ 300 miljoen waard. De IT-medewerker zei naar verluidt dat hij alleen toegang nodig heeft tot de stortplaatsgegevens om te weten waar hij moet zoeken, en dat het zoekteam een ​​luchtdichte afsluiting zou creëren om het vrijkomen van giftige gassen te voorkomen.

In een reactie op de mogelijkheid om het geld te vinden, zei Howells dat er „geen garantie“ is dat de harde schijf nog steeds werkt vanwege de omgeving waarin deze zich bevindt, maar voegde toe:

De buitenkant van de behuizing is mogelijk verroest. Maar de interne schijf, waar de gegevens zijn opgeslagen, zou een goede kans moeten zijn dat het nog steeds werkt. Ik denk dat er nog steeds een kans zal zijn. Maar hoe langer dit duurt, het is minder waarschijnlijk dat dit een mogelijkheid is.

Ambtenaren hebben echter tegengegaan dat er milieurisico’s zijn verbonden aan de opgraving, en dat als de harde schijf niet wordt gevonden, ze de rekening zelf moeten betalen. Howells heeft echter gezegd dat hij bereid is geld op een geblokkeerde rekening te zetten om de graafkosten te dekken.

Dieser Beitrag wurde am 19. Januar 2021 in Bitcoin veröffentlicht.

Morgan Stanley Bank (indirectly) buys Bitcoin (BTC)

Morgan Stanley increases its stake in MicroStrategy by 450%. This American company listed on NASDAQ is known to hold 70,400 BTC in its treasury. The famous investment bank is thus indirectly exposed to Bitcoin Supreme review.

11% MicroStrategy

Morgan Stanley , the 5th largest bank in the United States, has decided to triple its stake in the capital of MicroStrategy .

On December 31, Morgan Stanley filed a form with the U.S. Financial Constable to report the transaction. The investment bank acquired 792,627 shares of MicroStrategy for a total stake of 10.9% .

MicroStrategy is an American company listed on NASDAQ known for having converted part of its cash into bitcoin. Thus, the company bought 21,454 BTC in August, 16,796 BTC in September and finally 32,220 BTC in December.

Thus, MicroStrategy holds a total of 70,470 BTC for a value of 2.8 billion dollars at the current price. The company had communicated:

“This investment reflects our belief that Bitcoin is a reliable store of value and an attractive asset with greater potential for long-term appreciation than holding cash. “

In recent months, Michael Saylor , CEO of MicroStrategy has even multiplied statements in favor of Bitcoin in the media and on Twitter. A commitment that does not seem to bother the American bank.

Indirect exposure to Bitcoin

The share price of the company MicroStrategy has experienced impressive last month saw its shares move from $ 289 to $ 545 over the period of December 8, 2020 January 8, 2021.

The price has even climbed 330% since the company bought its first bitcoin on August 11, 2020 , from $ 123 to $ 545.

Given that MicroStrategy’s shares largely follow the price of BTC, it is likely that Morgan Stanley is looking to gain exposure to Bitcoin without directly owning it.

Another American bank did not have the same analysis. In December, Citbank downgraded MircroStrategy’s stock rating from „neutral“ to „short“ because of its „disproportionate“ exposure to BTC.

Dieser Beitrag wurde am 10. Januar 2021 in Bitcoin veröffentlicht.

Bitcoin SV, NEM, Analisi dei prezzi dichiarati: 04 gennaio

Bitcoin SV si è scrollato di dosso le manette di $164 e ha visto un rapido passaggio a $180 al momento della stampa, con il crypto che probabilmente vedrà un ulteriore vantaggio. NEM ha notato una costante pressione di vendita nelle ultime tre settimane e potrebbe perdere il livello di supporto di 0,2 dollari, mentre Decred è stato rialzista sui grafici dei prezzi e potrebbe vedere un lieve arretramento verso i 42,5 dollari.

Bitcoin SV [BSV]

BSV ha superato il livello di resistenza di 172 dollari e ha bussato alla porta del livello di 182 dollari. La RSI ha registrato un forte slancio rialzista ed era in territorio di ipercomprato, al momento della scrittura.

Sembravano esserci due scenari che possono giocare a favore di BSV, entrambi rialzisti nei prossimi giorni. La zona $181-$183 può servire come regione di approvvigionamento e rifiutare il BSV nelle prossime ore, alimentando un piccolo ritiro.

In alternativa, il prezzo può avanzare oltre questa zona e capovolgerla a sostegno e ci si può aspettare di vedere qualche ora di consolidamento, prima di un altro movimento verso l’alto.

Il marchio di 190 dollari, che rappresenta il 61,8% di ritracciamento per il passaggio di BSV da 220 a 150 dollari, sarebbe il livello di resistenza successivo, mentre i 172 dollari sono stati il livello di supporto più vicino.

NEM [XEM]

Nelle ultime due settimane la XEM ha avuto una tendenza al ribasso, da quando è scesa sotto il livello di 0,294 dollari. L’OBV ha dimostrato che il volume delle vendite ha superato di gran lunga quello degli acquisti nello stesso periodo di tempo.

Il NEM era scambiato a 0,21 dollari, al momento della scrittura, e aveva un livello di supporto a 0,2 dollari. Una sessione di trading al di sotto di questo livello vedrebbe XEM testare la regione della domanda in prossimità di $0,185.

Dichiarato [DCR]

Il 20 e il 50 SMA (rispettivamente bianco e giallo) hanno mostrato che lo slancio a breve termine era fortemente rialzista. Il prezzo era ben al di sopra del 20 SMA, e il MACD sembrava essere a poche ore dalla formazione di un crossover ribassista.

Si può vedere un piccolo ritiro per il DCR e potrebbe vedere il prezzo andare verso i 42,5 dollari, prima di un altro movimento verso l’alto nei prossimi giorni.

Dieser Beitrag wurde am 19. Dezember 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

MicroStrategy de Michael Saylor compra otros 50 millones de dólares (2.574) en Bitcoin

Bitcoin ha tenido algunos altibajos importantes a lo largo de los años, pero el impacto de la pandemia en la economía este año ha influido en muchas personas.

MicroStrategy ya ha hecho dos inversiones en la criptodivisa este año, hoy marca la tercera inversión de 50 millones de dólares.

El fundador Michael Saylor revela que MicroStrategy compró otros 50 millones de dólares en Bitcoin

La compañía de tecnología ahora posee más de 40.824 BTC

MicroStrategy es conocida como una plataforma para el análisis de negocios, guiando a otras empresas en sus esfuerzos por transformar sus propias marcas. La marca fue lanzada originalmente en 1989 con el fundador Michael Saylor, firmando a McDonald’s como su primer cliente importante a principios de los 90. En los últimos años, la empresa lanzó MicroStrategy 2020 como una forma de utilizar la tecnología de aprendizaje automático y la inteligencia aumentada para las estrategias de negocios.

Ahora, Saylor ha anunciado otro cambio – otra inversión masiva, añadiendo a las compañías que Bitcoin posee. En un tweet del viernes, Saylor explicó que la compañía compró 50 millones de dólares en Bitcoin, lo que equivale a 2.574 bitcoins. En el momento de la compra, el coste medio por Bitcoin era de 19.427 dólares.

Esta compra no es la primera vez que la compañía ha añadido Bitcoin a los activos financieros de la empresa. En agosto de este año, la compañía recurrió a Bitcoin ya que experimentó menos devoluciones durante la pandemia de coronavirus que fue perjudicial para la economía. En ese momento, MicroStrategy compró 21.454 BTC por 250 millones de dólares en Bitcoin, el precio medio fue mucho más bajo, alrededor de 11.635 dólares. Un poco más de un mes después, compraron otros 16.796 BTC por 175 millones de dólares. Con la compra de hoy de 2.574 BTC, la compañía posee algo más de 766 millones de dólares con un precio actual de 18.770 dólares en Bitcoin.

No sólo la compañía es extremadamente optimista en la criptografía superior, sino que Saylor se ha convertido en un faro en los últimos meses, difundiendo la palabra bitcoin entre sus compañeros. Incluso ha revelado que es propietario de 17.732 BTC personalmente, con un valor de más de 332 millones de dólares.

La fe de Saylor en Bitcoin fue discutida recientemente con Marc Friedrich. El CEO no cree que Bitcoin esté en la misma posición que hace cinco años, por lo que los argumentos en su contra son irrelevantes. Con el crecimiento masivo desde 2017, Saylor compara el activo con la carrera de Lebron James.

„…Lebron James jugó al baloncesto desde los 9 a los 18 años, y tenía talento pero era errático y volátil. Pero luego creció y de los 18 a los 28 años, destruyó a todos y a todo lo que se interponía en su camino“, comentó Saylor.

Las grandes transacciones de Bitcoin – es decir, todo lo que tenga un valor superior a 100.000 dólares – han aumentado significativamente entre los inversores institucionales en los últimos meses. Los analistas dicen que ha habido muchos factores que han influido en la inversión, pero Saylor y otros inversores creen que Bitcoin seguirá siendo un almacén de valor en el mercado.

Dieser Beitrag wurde am 6. Dezember 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

Cyberattack: Hackers vragen Israëlische Shirbit om 50 Bitcoin losgeld te betalen in 24 uur

  • Black Shadow hackers vielen onlangs een Israëlische verzekeringsmaatschappij aan, Shirbit.
  • Ze eisen 50 Bitcoin als losgeld, wat dubbel zo niet betaald zal zijn tegen morgen.

Een groep hackers genaamd de „Black Shadow“ heeft naar verluidt vorige week een grootscheepse cyberaanval uitgevoerd op de Israëlische verzekeringsmaatschappij Shirbit. Het incident resulteerde in het stelen van de persoonlijke informatie van haar gebruikers.

In een recente update van de aanvaller vroegen ze de verzekeringsmaatschappij om 50 Bitcoin naar hen te sturen om te voorkomen dat de informatie van de klanten wordt prijsgegeven. Ze dreigden ook de betaling te verdubbelen als de Israëlische Shirbit de Bitcoin Up niet binnen 24 uur zou sturen.

Shirbit lijdt aan een cyberaanval

De Black Shadow hackers gingen woensdag naar Telegram om de Bitcoin-betaling op te eisen. Ze merkten precies op dat Shirbit „24 uur de tijd heeft om 50 BTC naar onze portemonnee te sturen“ om de gestolen informatie niet te verkopen of bloot te leggen. „Als u na 24 uur niet betaalt, verandert de prijs in 100 BTC. Op de derde dag zal u 200 BTC moeten betalen. Daarna zullen we de gegevens aan anderen verkopen“, voegden de hackers eraan toe.

Na de prijs van Bitcoin voor $19.066 op Coinmarketcap vragen de hackers ongeveer $953.300 van de verzekeringsmaatschappij. Hoewel de hackers opmerkten dat de 24-uurs telling later vandaag zou beginnen, merkte recente informatie van de Jerusalem Post op dat sommige persoonlijke gegevens van het Israëlische bedrijf al zijn blootgesteld.

De informatie omvatte hun ID-nummers, registratieformulieren en het rijbewijs. Intussen hadden de Capital Market Authority van de natie en het Nationale Cyberdirectoraat de aanval bevestigd en zeggen ze dat er momenteel een onderzoek naar de aanval loopt.

Cyberdreiging in opkomst

Cyberaanvallen zijn sinds dit jaar in opkomst en de aanvallers eisen meestal losgeld in Bitcoin vanwege de anonimiteit. Onlangs meldde Cryptopolitan dat Ragnar Locker, een losbandige bende, een soortgelijke aanval heeft uitgevoerd op Campari, een Italiaanse alcoholische likeur. Ze hadden ongeveer 15 miljoen dollar losgeld geëist in Bitcoin om de blootstelling aan gegevens te vermijden.

 

Dieser Beitrag wurde am 3. Dezember 2020 in Bitcoin veröffentlicht.